Print Friendly

«Mädchen sind beim Rechnen gehemmt, Buben beim Aufsagen von Gedichten. Laut Bildungsexperten sollen sie deshalb vermehrt getrennt unterrichtet werden.», so steht es in den Nachrichten.
Was für ein Blödsinn! Ich habe ja vier Kinder (Mädchen und Junge) und bei denen spielt das Geschlecht nun wirklich keine Rolle, wer wie gut in welchem Fach ist. Viel wichtiger ist, welches Umfeld in der Klasse dafür bereitgestellt wird. Und wenn das die gleichen Bildungsexperten sind, die auch die Auflösung von Sonderklassen in einen „integrativen Unterricht“ zu verantworten haben, dann hört bitte auf mit unseren Kindern solche Experimente zu machen. Diese Bildungsexperten verwenden unsere Kindern als Versuchskaninchen und versuchen mit der Trial/Error-Methode einen Glücktreffen zu landen. Nur so kann man sich die immer wieder ändernden Lehrpläne erklären. *#$@!
Da ich zur Zeit selbst erlebe welcher Schwachsinn in der Primarschule abgeht, kriege ich bei solchen Themen einen so richtig dicken Hals.

.over-ende-und-out