Print Friendly

Eigentlich wissen wir ja alle, dass die Qualität von Gratiszeitungen nicht über alle Zweifel erhaben ist. Und ich rede ja nicht einmal über die wichtigen „Stories“, welche da plattgetreten werden. Heute sind mir aber beim Lesen von drei Beiträgen soviele Fehler wortwörtlich in die Augen gesprungen, dass ich hundertprozentig sicher bin, dass diese Texte noch nie ein Lektor geprüft hat. Wäre es so, dann würde ich die Personen sofort freistellen. Na gut, meine Texte sind auch nicht immer fehlerfrei, aber a) verwende ich zum Schreiben einen „dummen“ Texteditor ohne Korrekturfunktion, b) hat auch keine Zweitperson meinen Text korrigiert, c) ich in der Regel nur schnell meine Gedanken zu einem Thema loswerden will und d) ich damit auch kein Geld verdiene.
Aber nochmals zum Thema: Liebe Gratiszeitungen! Wenn Ihr schon kein Geld für ein anständiges Lektorat ausgeben wollt, dann baut doch eine Funktion ein, damit die „Crowd“ Korrekturen vornehmen kann. Und wenn ein Fehler mind. 10x korrigiert wurde, dann sollte es sich ein Redaktor doch mal anschauen… Nur so eine Idee, würde aber extrem innovativ rüberkommen und ihr könnt Eure Kosten für die Redaktion nochmals senken, resp. noch unqualifiziertere Redakteure auf Beitragsbasis anstellen.

.over-ende-und-out